Dreiklang



Die Verwendung von Klängen zu Heilungszwecken ist schon sehr alt.
Bei einer Klangmassage kommen keine Hände, sondern Schalen aus Metall zum Einsatz.
Werden sie angeschlagen, breiten sich Schwingungen im gesamten Körper aus.

Dabei entsteht eine Atmosphäre von Sicherheit
und Geborgenheit, in der es möglich ist, loszulassen. Loszulassen von
Stress, Ängsten, Sorgen, Zweifeln und ähnlichen Gefühlen,
die sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken. In dieser
wohltuenden Atmosphäre können wir wieder in Kontakt mit
unseren Bedürfnissen, unserer „inneren Weisheit“ kommen.
Wir erleben unseren Körper in einem wohligen Gefühl und nehmen
ihn vielleicht seit längerer Zeit erstmals wieder bewusst wahr.
Die oft kreisenden Gedanken kommen zur Ruhe und unsere Seele
erfährt Raum zur Entfaltung. Dies sind zentrale Aspekte für eine Gesundheit
im ganzheitlichen Sinne. Die Wirkung der Klänge ist dabei sehr komplex.

Klangschalen werden auf oder neben den bekleideten Körper
gestellt und sanft angeschlagen. Der Klang breitet sich im Körper aus
und versetzt jede Zelle in Schwingungen. Das lockert Verhärtungen
und Verspannungen und lässt die Energie wieder frei durch den Körper fließen.

Die Klangbehandlung schließt immer ein
therapeutisches Vor – und Nachgespräch mit ein.