Es gibt nichts in der Welt, das so wertvoll wäre wie der Herzensfrieden.

Franz von Sales

Mögliche Bearbeitungsfelder können sein:

  • Persönliche Streitfälle (Paare, Familie, Trennung & Scheidung, Erbschaftskonflikte, Nachbarschaftsstreit…)
  • Gruppenkonflikte (Vereine, Jugendgruppen…)
  • Konflikte im Bereich Arbeitswelt/Wirtschaft (Vertragspartner, Kollegen, Teams, Vorgesetzte, Kunden & Auftraggeber…)

M E D I A T I O N

Gemeinsam Konfliktlösungen erarbeiten…

 

Sie haben einen Konflikt, einen Streit, eine Meinungsverschiedenheit mit einer anderen Person oder auch einer Organisation oder Institution? Sie suchen nach dem Ausweg aus einem Konflikt, in den sich beide Parteien so richtig verbissen haben und ein konstruktives Gespräch nicht mehr möglich erscheint? Sie möchten eine Lösung finden, mit der beide Parteien leben können, weil sie gemeinsam erarbeitet und nicht durch ein Gericht entschieden wurde?

Stellen Sie sich vor, es gibt einen Konflikt und alle gewinnen. Stellen Sie sich vor, Sie könnten aufrichtig mitteilen, was Sie bewegt und würden dafür einen geschützten Rahmen erhalten. Mediation ist ein Weg Meinungsverschiedenheiten, Streitigkeiten oder Konflikte auf eine friedliche Art zu beseitigen oder zu lösen.

Eine Mediation ist ein strukturiertes Verfahren mit Unterstützung eines „allparteilichen” Dritten. Sie bietet einen klaren Raum eigenverantwortlich und auf wechselseitigem Verstehen aufbauend, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Beide Parteien können somit gemeinsam eine win-win Lösung erarbeiten.

Die Sitzungen finden in den Praxis Räumen statt oder nach Absprache an einem geeigneten Ort.

Meine Aufgaben als Mediatorin sind:

  • die unterstützende Begleitung des Verhandlungsprozesses zwischen den Parteien. Ich steuere Sie sicher durch die spezifischen Phasen des Mediationsverfahrens.
  • Hilfestellungen zur Thematisierung aller Aspekte des Konfliktes, zur Klärung von Gefühlen, Interessen und Bedürfnissen aller Parteien.
  • die Allparteilichkeit. Ich setze mich für die Interessen und Bedürfnisse aller Parteien gleichermaßen ein.
  • Vertraulichkeit und Verschwiegenheit: Die Konfliktparteien brauchen Vertrauensschutz, damit sie alle Tatsachen offen legen können, die für die Lösung des Konfliktes notwendig sind.