Kunst ist nichts anderes als das Echo der Seele.
Sufi Weisheit

KUNSTTHERAPIE

Inneres Leid kann sprachlos machen und oft fehlen uns die angemessenen Worte. Die Kunsttherapie bietet eine besondere Form von Kommunikation, denn sie hilft schwer fassbare, innere Prozesse zu veranschaulichen und greifbar zu machen.

Im Unterschied zu anderen klassischen Therapieverfahren tritt in der Kunst- und Gestaltungstherapie, neben der Beziehung zwischen Therapeut und Klient, als Drittes das künstlerisch-gestalterische Medium hinzu. Es entsteht ein Beziehungsdreieck, dass auch als kunsttherapeutische Triade bezeichnet wird.

Die Kunsttherapie geht davon aus, dass jeder Mensch über schöpferische Fähigkeiten verfügt. Sie ist ein therapeutisches Verfahren, das Malen, Zeichnen und Plastizieren als zentrale Ausdrucksform verwendet. Im eigenen bildnerischen Tun und der damit verbundenen emotionalen Beteiligung liegt die heilsame Wirkung der Kunsttherapie.

 

Der kreative Umgang mit Farbe, Ton und anderen Materialien ermöglicht intensive Selbstbegegnung, Selbstwahrnehmungen und Sinnfindung und kann Anregung für positive Verwandlungsschritte sein. Neben dem gestaltenden Element kann das Sprechen über das Werk helfen, einen intensiveren Kontakt zu seinem Innenleben zu erlangen, neue Perspektiven zu entdecken und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.


Kunsttherapeuten verfügen über fundierte Kenntnisse über gestalterische, psychodynamische und entwicklungs-psychologische Zusammenhänge und wissen, wie diese im gestalteten Bild/ Werk sichtbar werden können.